Herzlich Willkommen an der Max-Taut-Schule, dem Oberstufenzentrum für Gebäude- und Umwelttechnik in Berlin! Unsere Aufgabe sehen wir darin, junge Menschen auf die Veränderungen am Arbeitsmarkt und damit auf aktuelle und zukünftige Anforderungen für die berufliche Karriere optimal vorzubereiten – wir geben Jugendlichen damit die besten Chancen für eine erfolgreiche Schullaufbahn hin zum Berufseinstieg und/oder zur Aufnahme eines Fach- oder Hochschulstudiums.

Auf der Grundlage des Berliner Schulgesetzes strebt die Max-Taut-Schule eine fortlaufende Überprüfung der Qualität der pädagogischen Arbeit (SchulG § 4), eine kontinuierliche Fortschreibung des Schulprogramms (SchulG § 8) sowie generell eine am Handlungsrahmen Schulqualität ausgerichtete Steuerung der pädagogischen und schulorganisatorischen Entwicklungsprozesse an (SchulG §9).

Die Aufgaben der internen wie externen Evaluation (Bericht der Schulinspektion), eine zielgerichtete Koordinierung der Fortbildung der Lehrkräfte sowie eine Kooperation mit Betrieben, wissenschaftlichen Einrichtungen und politischen Entscheidungsträgern, welche Einfluss auf die Qualität der schulischen und vor allem berufsbildenden Aufgaben der Max-Taut-Schule haben.

Deine Möglichkeiten an der Max-Taut-Schule

Berufsbildungsreife an der Max-Taut-Schule

Berufsvorbereitung

In 1 Jahr kannst Du bei uns Deine BBR/erweiterte BBR und Deinen MSA erwerben sowie in verschiedene interessante Berufsfelder reinschnuppern.

mehr zur Berufsvorbereitung

Berufsausbildung

In 3 oder 3,5 Jahren kann bei uns ganz praxisorientiert der Geselle in ganz verschiedenen Ausbildungsberufen erworben werden.

mehr zur Berufsausbildung

Fachabitur und Abitur an der Max-Taut-Schule

Abitur / Fachabitur

In 1 bis 4 Jahren kannst Du Dein Abitur oder Fachabitur erwerben. Dabei hast Du in verschiedenen Bereichen die Möglichkeit, selbst Schwerpunkte zu setzen.

mehr zum Abitur / Fachabitur

Das Schulgebäude

Bei dem Schulgebäude handelt es sich um ein Hauptwerk der Reformpädagogischen Bewegung. Es genießt internationale Bedeutung als Beispiel für die Architektur des „Neuen Bauens“. Die gesamte von Max Taut errichtete Schulanlage ist heute ein in die Denkmalschutzliste Berlin eingetragenes Baudenkmal.

Unser Schulgebäude hat eine offene Architektur und helle Klassenräume mit modernster Ausstattung, eine eigene Cafeteria und Pausenbereiche zur Erholung. Sie erwarten an der Max-Taut-Schule somit beste Rahmenbedingungen für ein erfolgreiches Lernen, das Spaß macht.

Der Architekt Max Taut

Der Namensgeber unser Schule, Max Taut, war ein bekannter Architekt der Moderne. Er erhielt 1927 den 1. Preis für seinen Wettbewerbsbeitrag zur damals größten Schulanlage in Deutschland, den „Lichtenberger Schulen“. Mit seinem Entwurf im Stil der neuen Sachlichkeit schuf er einen Schulkomplex mit modernsten, beispielgebenden Einrichtungen. Seit der Eröffnung in den Jahren 1931 bis 1935 hat die Anlage alle Phasen unserer jüngeren Geschichte mit durchlitten.

Nach der Wiedervereinigung konnte das Schulgebäude denkmalgerecht saniert und den heutigen Anforderungen gemäß modernisiert werden. Nach Abschluss der Sanierungsarbeiten wurde 2008 auch die im Jahr 1945 zerstörte große Aula wieder eröffnet. Diese ist nun ausgestattet mit modernster Veranstaltungstechnik und bietet ideale Bedingungen für schulische Events und andere Veranstaltungen.

Ansprechpartner