Darum geht's:

Der Unterrichtet erfolgt in Lernsituationen, eingebettet in 14 Lernfeldern. Ein hoher Praxisbezug ist vorhanden. Dazu gehören u.a. die Verknüpfung theoretischer, planerischer Inhalte mit der technisch-zeichnerischen Darstellung (CAD) sowie die Durchführung von Versuchen in gut ausgestatteten Fachräumen. Die konkrete Planung von Projekten erfolgt sowohl anhand von Grundrissplänen als auch mit Hilfe der an der Max-Taut-Schule vorhandenen technischen Gebäudeausrüstung. 

1. Lehrjahr: Grundlagen der technischen Kommunikation und der Metalltechnik. 

2. Lehrjahr: Grundlagen und Vertiefung der Ver- und Entsorgung von Gebäuden mit den Medien Wasser und Wärme.

3. Lehrjahr: Grundlagen und Vertiefung der lüftungs- und klimatechnischen Ausstattung von Gebäuden sowie Planung von Anlagen zur ressourcenschonenenden Erzeugung von Wärme.

4. Lehrjahr: Verknüpfung aller Inhalte zu größeren Projekten, u.a. zur Vorbereitung auf die Abschlussprüfung.

Dauer: 3,5 Jahre
Vorraussetzungen: Ausbildungsvertrag

Gut zu wissen:

Die Ausbildung kann als Grundlage für ein Studium der Gebäude- und Energietechnik bzw. Gebäudeenergie- und Informationstechnik der Berliner Hochschulen Beuth und HTW genutzt werden.

Aktuelle Termine

  • Mi
    20
    Mrz
    2019

    IHK-Prüfung AP 1

    Max-Taut-Schule, C 2128:00 Uhr

Ansprechpartner

Aktivitäten / Projekte

  • Steuerungsprozesse – zum anfassen

    Steuerungsprozesse – zum anfassen

    Steuerungs- und Regelprozesse zu verstehen ist nicht so leicht. Mit Hilfe der Übungswände können Prozesse pneumatisch und elektropneumatisch simuliert werden.Weiterlesen
  • Projekt Kontrollierte Wohnraumlüftung

    Projekt Kontrollierte Wohnraumlüftung

    Um in Wohngebäuden ein angenehmes Raumklima zu schaffen, planen wir Anlagen wie kontrollierte Wohnraumlüftungen. Praktisches Arbeiten – wie Einstellen derWeiterlesen
  • Allgemein Exkursionen

    Allgemein Exkursionen

    Für die Verbindung von Theorie und Praxis sind regelmäßige Exkursionen auf Baustellen und die Besichtigung von bestehenden Anlagen wichtig. SpannendWeiterlesen